Gartenverein

  • Dankeschön an die FFW Riethnordhausen

    • Amtsblatt Nummer: 08/2011

    Der Kleingartenverein „Frohes Schaffen“ e. V. möchte sich auf diesem Weg bei der FFW Riethnordhausen bedanken. Einige werden sich jetzt fragen, wofür überhaupt?

    Wir die Kleingärtner haben uns überlegt, etwas Gutes für die bedürftigen Menschen in unserer Region zu tun. Aus diesem Grund legen wir eine Streuobstwiese an.

    Die ersten Arbeitsgänge sind schon geschehen. Wir haben den Garten von alten Unrat und anderen Dingen befreit. Danach wurde er gepflügt und neu mit Grassamen bearbeitet. Und da kommt die FFW Riethnordhausen mit ins Spiel, denn Sie ist so freundlich, für uns die Beregnung zu übernehmen. Natürlich auf freiwillige Basis (nur gegen einen kleinen Durstlöscher). Im Frühjahr werden wir dann einige Obstbäume pflanzen.

    Wenn die Bäume dann irgendwann genügend Obst tragen, werden wir dieses z. B. an den Kindergarten von Riethnordhausen, an die Tafeln und zum Erntebauernmarkt in Sömmerda überreichen. Bis es aber soweit ist, muss noch viel getan werden.

  • Kabarettist Annel bei den Senioren

    • Amtsblatt Nummer: 12/2011

    Die Weihnachtsfeier der Senioren fand in diesem Jahr in einem besonderen Rahmen statt: Der Erfurter Kabarettist Ulf Annel konnte für eine Buchlesung gewonnen werden. Das Interesse für die Veranstaltung war so groß, dass dafür aus dem Rentnerklub in das Hotel „Landvogt“ umgezogen wurde.

    Auf humoristische Weise vermittelte Annel, der auch Autor zahlreicher Bücher ist, die Geschichte des Landes. So geht der Name Thüringen nach seiner Auffassung auf ein lange zurückliegendes legendäres Ringen um eine Tür zurück: Also deswegen Thüringen. Er erinnerte an die Christianisierung des Landes durch den Mönch Bonifatuis. Bestimmt sei der auch mal durch Nurzen gekommen, meinte der Kabarettist. Deswegen wäre auch die Kirche nach dem Heiligen benannt worden. Annel wetterte darüber, dass Luther bei seinem Aufenthalt auf der Wartburg die Bibel nach eigener Aussage aus dem Lateinischen in der sächsischen Kanzleisprache übersetzt hat. Thüringisch wäre das Mindeste gewesen, nachdem er hier jahrelang beköstigt worden war. Also wäre der Reformator „der undankbarste Thüringer Gast“.

    Die Frauen und Männer amüsierten sich prächtig und spendeten nach dem einstündigen Vortrag viel Beifall.

  • Kindertagsfest in der Gartenanlage

    • Amtsblatt Nummer: 07/2011

    Am 04.06.2011 fand unser 1. Kindertagsfest in der Gartenanlage „Frohes Schaffen“ e. V. Riethnordhausen statt. Wir organisierten wieder für die Kinder ein Hüpfburg, es wurde vom Vorstand etwas Kuchen gebacken und der Getränkeservice Mückenheim sorgte für eine Abkühlung aus dem Faß und Bratwürste.

    Leider mussten wir auch wieder feststellen, dass dieses Angebot trotz mehrerer Aushänge in der Gartenanlage und im Ort nicht von allen genutzt wurden. Allerdings hatten die Kinder, die mit Ihren Eltern und Großeltern kamen viel Spaß. Auch hielten einige Radfahrer an, um bei diesem schönen Wetter sich bei einer Tasse Kaffee und Kuchen oder etwas Kühles ausruhen zu können und neue Kräfte sammeln konnten.

    Es wäre schön gewesen, wenn sich noch einige Kinder mehr eingefunden hätten. Na ja vielleicht klappt es ja nächstes Jahr besser.

  • Neuer Vorstand im Kleingartenverein

    • Amtsblatt Nummer: 12/2021

    Der Kleingartenverein Frohes Schaffen in Riethnordhausen hat einen neuen Vorstand. Das achtköpfige Gremium wurde auf einer Vollversammlung Ende September fast einstimmig gewählt. Dabei sind der Vorsitzende mit Uwe Schulz, der Vize mit Peter Voß und der Schatzmeister mit Michael Teuke im Amt bestätigt worden.

    Die Versammlung hat unter anderem über die Höhe der zukünftigen Pacht beraten. Zur Debatte stand eine Erhöhung des Jahresbeitrages, der gegenwärtig 60 Euro beträgt. Nach Erläuterungen des Schatzmeisters zur allgemeinen Finanzlage des Vereins wurde ohne Gegenstimmen beschlossen, die Pacht für die nächsten vier Jahre auf gegenwärtigem Niveau zu lassen. Breiten Raum nahm eine Aussprache darüber ein, wie eine Rasenfläche, die früher als Parkplatz genutzt wurde, künftig Verwendung finden soll. Mit wenigen Gegenstimmen und Enthaltungen einigte sich die Versammlung darauf, dort ein Vereinshaus und einen Geräteschuppen zu bauen. Darüber wird sich jetzt mit dem Verpächter des Grund und Bodens ins Benehmen gesetzt, und dann soll ein entsprechender Antrag beim Kleingarten-Kreisverband eingereicht werden.

    Die Anlage Frohes Schaffen am Ortsausgang Richtung Walschleben umfasst 96 Gärten. Sämtliche Parzellen sind nach Angaben des Vorstands verpachtet. Nach Einschätzung von Peter Voß ist ein Trend zurück zur Natur zu beobachten. Ein Viertel der rund 100 Mitglieder ist in den vergangenen zwei Jahren neu hinzugekommen, sagte er. Und es gibt eine Warteliste von weiteren Interessenten.

  • Wahl im Gartenverein

    • Amtsblatt Nummer: 06/2016

    Die Mitglieder der Kleingartenanlage „Frohes Schaffen“ haben Anfang April einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender ist Uwe Schulz, Stellvertreter wurde Peter Voß. Schatzmeister wurde Michael Teuke, Fachberater Albert Hirte, Schriftführer Sylvio Rau. Verantwortlich für den Bereich Elektro und Bau sind Axel Hofmann und Oliver Seeber.

    Innerhalb der Anlage gab es Auseinandersetzungen mit der Verpächterin des Landes, auf dem in der Vergangenheit ein gemeinschaftlicher Parkplatz angelegt wurde. Nach dem Willen der Verpächterin muss der Parkplatz jetzt zurückgebaut werden. Die Pacht je Quadratmeter wurde auf sieben Cent festgelegt.

    Die Anlage wurde vor 52 Jahren angelegt. Es bestehen 96 Gärten, die ein Standartmaß von 400 Quadratmetern haben.