Kirmes

  • 17. Festzeltkirmes vom 22.10. bis 26.10.2009

    Donnerstag, 22.10.2009

    • 18.00 Uhr Kirmesgottesdienst in der Sankt Bonifatius Kirche, anschließend Tannensetzen
    • 19.30 UhrHeimatabend mit der Kapelle „Livesound"und verschiedenen Programmpunkten

    Freitag, 23.10.2009

    • 15.00 UhrBuntes Treiben auf dem Festplatz mit Karussellund Autoscooter
    • 22.00 Uhr Eine Stunde Happy Hour mit Doppeldecker fürausgewählte Mixgetränke
    • 22.30 UhrLivemusik mit „Biba und den Butzemännern“

    Samstag, 24.10.2009

    • 09.00 UhrStändchen der Kirmesgesellschaft mit den„Crash Beans“
    • 15.00 UhrFußball Riethnordhausen II – Ollendorf II, buntes Treiben auf dem Festplatz
    • 20.00 Uhr Kirmestanz mit den „Stöckschießern“ und Programm der Kirmesgesellschaft

    Sonntag, 25.10.2009

    • 10.00 UhrFrühschoppen mit DJ Dodo und Spanferkelkegeln
    • 12.00 UhrMittagessen im Festzelt, Ente oder Gulasch mit Klößen
    • 15.00 UhrRauchfreie Kinderkirmes mit Programm der Kindertagesstätte
    • 18.30 Uhr– 19.00 Uhr Doppeldecker (2 Getränke bestellen 1bezahlen), wer bis 19.00 Uhr im Zelt ist nimmt an der Verlosung teil. 1. bis 3. Preis interessante Gutscheine im Wert von150 €
    • 19.00 UhrTanz mit „Schlacher Süßtafel“ und Programm der Kirmesgesellschaft
    • 22.00 UhrBeerdigung der Kirmes 2009

    Montag, 26.10.2009

    • 10.00 UhrTraditionenlles Nageln im Festzelt, kleines Bier für 50 Cent
    Kartenvorverkauf am 17.10.2009 von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr im Sportlerheim, Wochenendticket nur zum Kartenvorverkauf!

    Es lädt ein der Kirmes- und Trachtenverein Riethnordhausen e.V. und der Partyservice Finke

  • 18. Festzeltkirmes vom 28.10. bis 01.11.2010

    Donnerstag, 28.10.2010

    • 18.00 Uhr Kirmesgottesdienst in der Sankt Bonifatius Kirche, anschließend Tannensetzen
    • 19.30 Uhr Heimatabend mit der Band „Schlager Süßtafel" und der Schlager Hitparade
    • bis 19.30 Uhrerhält jeder Besucher ein Begrüßungsgetränk

    Freitag, 29.10.2010

    • 15.00 Uhr Buntes Treiben auf dem Festplatz
    • 20.00 Uhr - 23.00 Uhr Doppeldecker für ausgewählte Getränke
    • ab22.30 Uhr Livemusik mit den „Rock Tigers“

    Samstag, 30.10.2010

    • 09.00 UhrStändchen der Kirmesgesellschaft mit der Band „Rennstieg“
    • 15.00 Uhr buntes Treiben auf dem Festplatz
    • 20.00 Uhr Kirmestanz mit der Band „Rennstieg“ , Programm der Kirmesgesellschaft

    Sonntag, 31.10.2010

    • 10.00 Uhr Frühschoppen mit „Schlager Süßtafel" unplugged und Spanferkelkegeln
    • 12.00 Uhr deftiges Mittagessen im Festzelt
    • 15.00 Uhr Rauchfreie Kinderkirmes mit Programm der Kindertagesstätte
    • bis 19.00 Uhr nimmt jeder Besucher an einer Verlosung mit interessanten Preisen teil.
    • 19.00 UhrTanz mit „Itschon Titschy“ , Programm der Kirmesgesellschaft
    • 22.00 UhrBeerdigung der Kirmes 2010

    Montag, 01.11.2010

    • 10.00 UhrTraditionenlles Nageln im Festzelt, kleines Bier für 50 Cent
    Kartenvorverkauf am 23.10.2010 von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr im Sportlerheim, Wochenendticket nur zum Kartenvorverkauf!

    Es lädt ein der Kirmes- und Trachtenverein Riethnordhausen e.V. und der Partyservice Finke

  • 19. Festzeltkirmes vom 28.10. bis 01.11.2011

    Donnerstag, 27.10.2011

    • 18.00 Uhr Kirmesgottesdienst in der Sankt Bonifatius Kirche, anschließend Tannensetzen mit „Doomsday"
    • 19.30 Uhr Heimatabend mit den „Original Thüringer Bergspatzen"

    Freitag, 28.10.2011

    • 21.00 Uhr - 23.00 Uhr Doppeldecker für ausgewählte Getränke
    • ab22.00 Uhr Livemusik mit der Band „Horizont“

    Samstag, 29.10.2011

    • 09.00 UhrStändchen der Kirmesgesellschaft mit der Band „Doomsday“
    • 15.00 Uhr Fussball: Riethnordhausen II gegen Witterda II
    • 15.00 Uhr buntes Treiben auf dem Festplatz
    • 20.00 Uhr Kirmestanz mit der Band „Rennstieg“ , Programm der Kirmesgesellschaft

    Sonntag, 30.10.2011

    • 10.00 Uhr Frühschoppen mit „DJ Dodo" und „Schlager Süßtafel"
    • 10.30 Uhr Spanferkelkegeln
    • 12.00 Uhr Mittagessen im Festzelt
    • 15.00 Uhr Rauchfreie Kinderkirmes mit Programm der Kindertagesstätte
    • 20.00 UhrTanz mit der „Allround Partyband“ , Programm der Kirmesgesellschaft
    • 00.00 UhrBeerdigung der Kirmes 2010

    Montag, 31.11.2011

    • 10.00 UhrTraditionenlles Nageln im Festzelt, kleines Bier für 50 Cent
    Kartenvorverkauf am 22.10.2011 von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr im Sportlerheim, Wochenendticket nur zum Kartenvorverkauf!

    Es lädt ein der Kirmes- und Trachtenverein Riethnordhausen e.V. und der Bar'n'Event Gastro- und Veranstaltungsservice

  • 20. Festzeltkirmes vom 30.10. bis 05.11.2012 - 89.0 RTL

    89.0 RTL

  • 20. Festzeltkirmes vom 30.10. bis 05.11.2012 - Ablauf

    Dienstag, 30.10.2012

    Mittwoch, 31.10.2012

    • 10.00 UhrStändchen der Kirmesgesellschaft mit Doomsday und Tannensetzen

    Donnerstag, 01.11.2012

    Freitag, 02.11.2012

    • 22.00 Uhr Emma Live-Rock + Discoparty mit Resonanz Entertainment

    Samstag, 03.11.2012

    • 15.00 Uhr buntes Treiben auf dem Festplatz
    • 20.00 Uhr Kirmestanz mit der Band Enzi's Blas und Dance Band , Programm der Kirmesgesellschaft

    Sonntag, 04.11.2012

    • 10.00 Uhr Frühschoppen mit Schlager Süsstafel
    • 12.00 Uhr Mittagessen im Festzelt
    • 12.00 Uhr Fussball: SV Concordia Riethnordhausen Frauen I gegen FSV Grün-Weiß Plaue
    • 15.00 Uhr Rauchfreie Kinderkirmes mit Programm der Kindertagesstätte
    • 19.00 UhrTanz, Programm der Kirmesgesellschaft und der Allround Partyband
    • 22.00 UhrBeerdigung der Kirmes 2012

    Montag, 05.11.2012

    • 10.00 UhrTraditionenlles Nageln im Festzelt, kleines Bier für 50 Cent
    Kartenvorverkauf am 27.10.2012 von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr im Sportlerheim, Novemberticket nur zum Kartenvorverkauf!

    Es lädt ein der Kirmes- und Trachtenverein Riethnordhausen e.V.

  • 20. Festzeltkirmes vom 30.10. bis 05.11.2012 - Flyer

    Flyer Seite 1

    Flyer Seite 2

    Flyer Seite 3

    Flyer Seite 4

  • 21. Festzeltkirmes vom 30.10. bis 04.11.2013 - Ablauf

    Mittwoch, 30.10.2013

    • 19.00 UhrKirmesgottesdienst in der Sankt Bonifatius Kirche
    • 21.00 Uhr Disco mit DJ Aybee

    Donnerstag, 31.10.2013

    Freitag, 01.11.2013

    • 22.00 Uhr Disco mit Borderline
    • 20.00 Uhr bis 23.00 Uhr Doppeldecker für ausgewählte Mixgetränke

    Samstag, 02.11.2013

    • 14.00 Uhr Fussball Riethnordhausen II gegen Kannawurf II
    • 15.00 Uhr buntes Treiben auf dem Festplatz
    • 20.00 UhrTanz, Programm der Kirmesgesellschaft und der Allround Partyband

    Sonntag, 03.11.2013

    • 10.00 Uhr Frühschoppen mit Schlager Süsstafel und Spanferkelkegeln
    • 12.00 Uhr Mittagessen im Festzelt
    • 15.00 Uhr Rauchfreie Kinderkirmes mit Programm der Kindertagesstätte
    • 19.00 UhrTanz, Programm der Kirmesgesellschaft und Mike
      Pünktlichkeit wird belohnt!
    • 22.00 UhrBeerdigung der Kirmes 2013

    Montag, 04.11.2013

    • 10.00 UhrTraditionenlles Nageln im Festzelt, kleines Bier für 50 Cent
    Kartenvorverkauf am 26.10.2013 von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr im Sportlerheim, Wochenendticket nur zum Kartenvorverkauf!

    Es lädt ein der Kirmes- und Trachtenverein Riethnordhausen e.V.

  • 22. Festzeltkirmes vom 29.10. bis 03.11.2014 - Ablauf

    Your browser does not support HTML5 video.

    Mittwoch, 29.10.2014

    • 18.00 Uhr Kirmesgottesdienst in der "St. Bonifazius" Kirche
    • 19.00 Uhr Tannensetzen

    Donnerstag, 30.10.2014

    • 18.00 Uhr Heimatabend
    • 21.00 Uhr Schlagerparty für Jung und Alt mit Helene Fischer Double und "Sound & Fire"

    Freitag, 31.10.2014

    • 09.00 Uhr Ständchen mit "Doomsday"
    • 22.00 Uhr Disco mit "Swagger", Einlass 21.00 Uhr
    • 21.00 Uhr bis 23.00 Uhr Doppeldecker für ausgewählte Mixgetränke

    Samstag, 01.11.2014

    • 14.00 Uhr Fußballspiel B-Juniorinnen SVC gegen FFV Erfurt
    • 15.00 Uhr buntes Treiben auf dem Festplatz
    • 20.00 UhrTanz mit "Rennstieg - Live", Programm der Kirmesgesellschaft

    Sonntag, 02.11.2014

    • 10.00 Uhr Frühschoppen mit Spanferkelkegeln und "Bobby Glitzer"
    • 12.00 UhrMittagessen im Festzelt
    • 14.00 Uhr Fußballspiel Frauen SVC gegen Kölleda
    • 15.00 Uhr buntes Treiben auf dem Festplatz
    • 16.00 Uhr Rauchfreie Kinderkirmes mit anschließenden Highlights aus dem Programm der Kirmesgesellschaft
    • 20.00 Uhr Kirmesbeerdigung

    Montag, 03.11.2014

    • 10.00 UhrTraditionenlles Nageln im Festzelt, kleines Bier für 50 Cent
    Der Kartenvorverkauf findet am 25.10.2014 zwischen 09.00 Uhr und 11.00 Uhr im Sportlerheim statt. Es lädt ein der Kirmes- und Trachtenverein Riethnordhausen e.V.
  • 23. Festzeltkirmes vom 29.10. bis 02.11.2015 - Ablauf

    Donnerstag, 29.10.2015

    • 17.00 Uhr Kirmesgottesdienst in der "St. Bonifazius" Kirche
    • 19.00 Uhr Heimatabend mit "Schlagerhitparade" des Kirmesvereins

    Freitag, 30.10.2015

    • 22.00 Uhr Livemusik mit "Rockpirat", Einlass 21.00 Uhr
    • 21.00 Uhr bis 23.00 Uhr Doppeldecker für ausgewählte Mixgetränke

    Samstag, 31.10.2015

    • 15.00 Uhr buntes Treiben auf dem Festplatz
    • 20.00 UhrTanz mit "Rennstieg - Live", Programm der Kirmesgesellschaft

    Sonntag, 01.11.2015

    • 08.30 Uhr Ständchen durch das Dorf
    • 10.00 Uhr Frühschoppen mit "DJ Otto"
    • 12.00 UhrMittagessen im Festzelt
    • 15.00 Uhr buntes Treiben auf dem Festplatz
    • 16.00 Uhr Rauchfreie Kinderkirmes mit den "Kirchbergzwergen" und anschließenden Highlights aus dem Programm der Kirmesgesellschaft
    • 20.00 Uhr Kirmesbeerdigung

    Montag, 02.11.2015

    • 10.00 UhrTraditionenlles Nageln im Festzelt, kleines Bier für 50 Cent
    Der Kartenvorverkauf findet am 24.10.2015 zwischen 09.00 Uhr und 11.00 Uhr im Sportlerheim statt. Es lädt ein der Kirmes- und Trachtenverein Riethnordhausen e.V.
  • 23. Festzeltkirmes vom 29.10. bis 02.11.2015 - Flyer

  • 24. Festzeltkirmes vom 27.10. bis 31.10.2016

  • 24. Festzeltkirmes vom 27.10. bis 31.10.2016 - Flyer

  • 25. Festzeltkirmes vom 26.10. bis 30.10.2017

  • 26. Festzeltkirmes vom 25.10. bis 30.10.2018

  • 27. Festzeltkirmes vom 30.10. bis 04.11.2019

  • Ausnahmezustand „Kirmes“

    Ziemlich genau 1.190 Tage musste der gesamte Ort auf das Jahreshighlight in Nurzen warten. Endlich wieder eine vollwertige Festzeltkirmes im gewohnten Stil. Vom 27. Oktober bis zum 01. November wurde gefeiert, getanzt und gelacht. Die Vorbereitungen liefen bereits Wochen zuvor auf Hochtouren. Tänze und Auftritte wurden einstudiert, Heizöl und weiteres Equipment besorgt und der Ablauf bis ins kleinste Detail organisiert.

    „In diesem Jahr haben wir das Rad gefühlt neu erfunden und über sonst selbstverständliche Dinge unzählige Male diskutiert und beschlossen“, resümiert Patrick Voigt – Vorsitzender des Kirmes- und Trachtenvereins aus Riethnordhausen.

    Die letzte Festzeltkirmes ist schon eine Weile her und ein paar Sachen geraten da schnell in Vergessenheit, doch am Ende waren die Tage ein voller Erfolg.

    Traditionell eröffnet wird das Kirchweihfest seit Jahren in der heimatlichen St. Bonifatius Kirche durch Pfarrer Matthias Polney. Es folgen die schönsten Tage des Jahres für die rund 40-köpfige Truppe. Der Zuspruch aus dem Ort war grandios und man merkte förmlich, wie sich alle Nurz‘ner nach einer „normalen“ Kirmes sehnten.

    „Die Organisation vorab gleicht einem Marathon und es ist nicht nur schön zu wissen, dass man sich besonders auf die Leute im Vorstand und den kompletten Verein verlassen kann, sondern auch viele ehemalige Mitglieder und/oder externe Helfer aus dem Ort dabei unterstützen“, bedankt sich Voigt im Namen des Vereins bei allen Mitgliedern, helfenden Händen beim Zeltauf- und Abbau sowie den vielen Sponsoren, die eine Kirmes in diesem Stil erst möglich machen.

  • Dankeschön an die Einwohner von Riethnordhausen

    • Amtsblatt Nummer: 15/2019

    Der Kirmesverein richtet ein ganz großes Dankeschön an die Einwohner von Riethnordhausen. „Wir wollen Danke sagen an alle helfenden Hände, die in irgendeiner Art und Weise beim Zeltaufbau, als Kuchenbäcker, Kassierer, Requisitenbauer etc. mitgewirkt haben“, sagte Kirmeschef Patrick Voigt nach Abschluss der sechstägigen Kirchweihfeier. Er dankte den Dorfbewohnern auch dafür, dass sie die „Belästigung“ durch die tagelange Musikbeschallung ausgehalten haben.

    Die Kirmes wurde in diesem Jahr am 30. Oktober mit einem Treffen im Garten des Kirmesvaters eingeleitet. Anschließend ging es traditionsgemäß zum Gottesdienst in die Bonifatiuskirche. Der Tanz um den Bänderbaum auf dem Dorfplatz wurde wie in den vergangenen beiden Jahren wieder von vielen Zuschauern begleitet. Jung und Alt besuchten dann am Abend in Festzelt die 90er/2000er Jahre Party mit DJ Dorfdisse + Animationsteam. Am Reformationstag begann die Kirmesgesellschaft bereits um 9.00 Uhr mit dem Ständchen, das sich wie immer bis zum frühen Nachmittag hinzog. Beim Heimatabend mit Andy Kunte und den Prösethaler Spaßmusikanten gab es die ersten Auftritte aus dem diesjährigen Programm durch die Jüngsten zu sehen. Die gesamte Bühnenshow war dann unter begeistertem Beifall zum ersten Mal am Freitag aufgeführt worden. „Am Samstag, unserem vereinsinternen Haupttag, war das Zelt gerammelt voll“ berichtete Patrick Voigt. Die ersten Reihen schon lange zum Vorverkauf weg gewesen und selbst die Stehtische ganz hinten waren allesamt belegt durch Besucher an der Abendkasse.

    Auch am Sonntag zur Kinderkirmes war die Hütte voll, da viele Eltern und Großeltern den Auftritt ihrer Sprößlinge sehen wollten. Danach war auf dem Vorplatz Massenbetrieb bei den Schaustellern, beim Kinderkarussell, bei der Schießbude, beim Dosenwerfen, am Süßwaren- und Crêpesstand sowie am Boxautomaten, wo man seine Armkraft messen konnte.

    Den Abschluß bildete wie immer das Nageln, das in diesem Jahr getränkemäßig zum ersten Mal durch Kalle vom Fuchsgrund betreut wurde. „Die Kirmes war wieder außerordentlich gut besucht“, so Voigt. Es ist geil, die Kirmes auf so einem hohen Niveau halten zu können, sagte er und würdigte dabei den Zusammenhalt und das Engagement in den Reihen des Vereins. Den anfangs geäußerten Dank wolle er auch an die Sponsoren mit der Gemeinde an der Spitze gerichtet wissen, meinte er. Ohne sie wäre das Niveau der Kirmes nicht zu halten.

  • Erfolgreiche Kirmes 2010

    • Amtsblatt Nummer: 12/2010

    Die Kirmes 2010 in Nurzen stand alleine schon wegen des Wetters unter einem guten Stern.

    Nach dem internen Motto

    Ja, ja so blau, blau, blau soll die Kirmes gehen,

    Wenn beim Hähne krähn, wir uns wieder sehn.

    Ja mit dem re-re-re-mit dem reden muss es gehen,

    Damit wir uns gut verstehen.

    A.St.

    wollten wir ein paar schöne Kirmestage verbringen und man muss sagen, es ist uns gelungen.

    Von Donnerstag bis Montag strömten viele Besucher zu uns ins Festzelt bzw. auf den Festplatz.

    Nachdem es Donnerstag mit Kirche und Tannensetzen schon gut begonnen hatte, wobei anzumerken ist das uns langsam die Standorte an denen wir Tannen setzen können ausgehen, danke an das Hotel Landvogt und an Willy´s Getränkestützpunkt, fanden in diesem Jahr einige Leute mehr den Weg zum Heimatabend. Um diesen etwas schwungvoller zu gestalten, traten nicht nur die Kinder mit ihrer Mini Play Black Show auf, sondern auch die Erwachsenen Kirmesmitglieder mit ihrer Hitparade der Volksmusik, was sehr gut ankam.

    Am Freitag heizten die Rocktigers mit einer gelungenen Bühnenshow den vielen Gästen ordentlich ein.

    Als sich am Samstag früh die Kirmesgesellschaft zum Sändchen traf, hatte es so mancher Kirmesbursche schwer in Tritt zu kommen. Und so schafften wir das Ständchen gerade so bis zum Ende durchzuziehen, was dann noch mit einer Belohnung für die Frauen abgeschlossen wurde. Am Samstag lud dann die Band Rennstieg Live zum Tanz ein, welcher durch ein abwechslungsreiches Programm der Kirmesgesellschaft begonnen wurde.

    Besonders zu erwähnen ist das in diesem Jahr der Bänderbaum beim ersten Versuch gelang und sogar eine Zugabe bekam. Das Programm wurde durch die Mini Play Back Show, Rotkäppchen und der böse Wolf, den afrikanischen Frauen und den Männern als Borat abgerundet. Es wurde vom Publikum mit guter Stimmung und viel Applaus belohnt.

    Der Sonntag begann mit dem Spanferkelkegeln, ehe Schlagersüßtafel den stimmungsvollen und gemütlichen Frühschoppen eröffnete. Als dann noch „Altmusiker“ Kuno sich mit einbrachte war die Stimmung im Zelt am kochen.

    Bevor sich alle nach dem schmackhaften Mittagessen auf den Kindertanz vorbereiteten.

    Dieser wurde durch die Kinder und Erzieher unserer Kindertagestätte „Kirchbergzwerge“ mit einem sorgfältig eingeübten Programm gestaltet und anschließend bei Autoscooter, Schießund Losbude auf dem Festplatz beendet.

    Am Abend konnten die Besucher noch einmal das Programm der Kirmesgesellschaft bestaunen und ihr Tanzbein zu den Klängen von „Itschon Titschy“ schwingen. Als dann zum „traurigen Teil“ der Kirmesbeerdigung aufgerufen wurde, waren sich alle einig das eine sehr schöne Kirmes zu Ende ging.

    Am Montag trafen sich dann viele Männer beim Nageln im Festzelt und auch die letzte Veranstaltung in diesem Jahr ging erfolgreich zu Ende und die Lichter im Zelt gingen das letztemal aus.

    Doch im gleichen Atemzug wurden schon die ersten Gedanken gesammelt und auf die nächste Kirmes vorausgeblickt. Hoch lebe die Kirmes 2011.

  • Gelungene Festzeltkirmes

    • Amtsblatt Nummer: 11/2015

    „Die fünftägige Kirmes in diesem Jahr war wieder ein gelungenes Fest.“

    Die Chefin des Kirmes- und Trachtenvereins, Wandy Oswald, zog nach den ereignisreichen Tagen eine erfolgreiche Bilanz.

    Begonnen hatte das Kirchweihfest am Donnerstag, dem 29. Oktober, mit einem kleinen Umzug durch den Ort, der von der Kapelle „Doomsday“ begleitet wurde. Dabei wurden vor der Gaststätte „Fuchsgrund“ und dem Hotel „Landvogt“ Tannen gesetzt. Das wurde mit Tanzeinlagen der Kirmesmädels gefeiert.

    Beim Heimatabend wurde beim Bändertanz mit neuer Musik und neuer Choreografie eine Premiere begangen, die leider nicht auf Anhieb gelang.

    Im Verlauf des Abends sorgten einige Vereinsmitglieder als Double von Mike Krüger oder Wolle Petry für Stimmung.

    Am Freitagabend heizte die Band „Rockpirat“ das gut gefüllte Festzelt richtig ein. Bei friedlicher Stimmung wurde bis in die frühen Morgenstunden tüchtig getanzt.

    Das Programm des Kirmesvereins am Samstag hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht, sagte Wandy Oswald. Nach langen Vorbereitungswochen konnte sich jede Darbietung sehen lassen. Für beste Unterhaltung sorgte die Band „Rennsteig Live“.

    Nach nur sehr kurzer Zeit der Erholung startete dann am Sonntag um 8.00 Uhr das Ständchen. Bei dichtem Nebel tanzten die Mitglieder von Tür zu Tür. Die Einwohner waren bestens vorbereitet und versorgten die Truppe mit leckerem Essen und mit Getränken. Am Nachmittag führten die Kleinen aus der Kita auf der großen Bühne des Festzeltes tolle Tänze vor und unterhielten die Gäste mit fein einstudierten Gedichten.

    Am Sonntagabend wurden noch einmal die Höhepunkte des Programms aufgeführt bevor dann gegen 22. Uhr die Kirmes von der neuen „Pfarrerin“ Gloria Jünge beerdigt wurde. Endgültig beendet wurde das Fest am Montag von den standfestesten unter den Männern, die beim Nageln mehrere Runden Bier ausspielten.

    Die Vereinsleitung dankt allen Helfern und Sponsoren für ihre Unterstützung.

  • Gut besuchte Kirmes

    • Amtsblatt Nummer: 11/2013

    Im großen Umkreis von Riethnordhausen hat es sich mittlerweile herumgesprochen, dass hier bei der Kirmes der Bär steppt. „In diesem Jahr waren alle Veranstaltungen wieder gut besucht“, schätzte der Vorsitzende des Kirmes- und Trachtenvereins, Ringo Kraft, nach der sechstägigen Dauerfete ein.

    Begonnen hatte die Kirmes mit einem Gottesdienst. Danach war Tanz nach DJ-Klängen bis weit nach Mitternacht. Den Reformationstag nutzten die Kirmesmädchen und -burschen, um den Einwohnern der Gemeinde ein Ständchen zu bringen. Zur Überraschung von Mario Schliefke, der mit seiner Firma zu den Hauptsponsoren der Kirmes gehört, tauchte die Truppe sogar vor dessen Wohnhaus in Nöda auf. Dieser Tag klang mit dem Heimatabend aus. „Vor allem diese Veranstaltung wird bei den Einwohnern immer beliebter“ sagte der Vereinschef. Im nächsten Jahr soll diese Veranstaltung deswegen einen prominenten Platz erhalten.

    Hochstimmung herrschte am Samstag im Festzelt, als die Kirmesgesellschaft ihr Programm aufführte.

Seite 1 von 2